BPOL-FL: Alkoholisiertes Pärchen gepöbelt Bundespolizisten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Rendsburg (ots) – Samstagmittag wurde ein Bundespolizist, der auf
dem Weg zum Dienst war, von einem Pächen im Bahnhof Rendsburger
gepöbelt. Der Beamte war in Uniform und hatten die Beiden
aufgefordert außerhalb des Bahnhofes zu rauchen, woraufhin er “böse”
Worte erntete.

Da die Beiden sich uneinsichtig zeigten und die Personalien
festgestellt werden sollten, wurden zwei Streifenwagen der Polizei
Rendsburg zur Unterstützung angefordert. Der 37-jährige Mann und die
49-jährige Frau erhielten beide Platzverweise für den Bahnhof.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,08 bei dem
Mann.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: "Trainspotter" verursacht Polizeieinsatz

Jübek (ots) – Freitagnachmittag wurde eine Streife der Bundespolizei zum Bahnhof Jübek beordert. Bahnmitarbeiter hatten einen Mann in den Gleisen gesehen und die Bundespolizei alarmiert. Ein Zug soll aufgrund des Fehlverhalten des Mannes zum Stehen gekommen sein.   Die Bundespolizei konnte auch einen Mann im Bahnhof Jübek antreffen, der auch […]