BPOL-FL: Alkoholisierter Fahrgast versucht Zugtür aufzutreten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Sonntagmorgen gegen 00.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Flensburger Bahnhof gerufen. Ein Zugbegleiter hatte offensichtlich Ärger mit einem alkoholisierten Fahrgast. Ein junger Mann hatte versucht die Zugtür mit dem Fuß aufzutreten. Als der Zugbegleiter den Mann ansprach, kam dieser aggressiv auf ihn zu und dieser fühlte sich bedroht. Seine Begleiterin konnte die Situation schlichten und sie stiegen in den abfahrbereiten Zug in Richtung Kiel.

Die alarmierte Streife konnten den Mann auch im Zug antreffen. Als sie ihn aus dem Zug bitten wollten, wurde dieser aggressiv und leistete aktiven Widerstand. Ein zweiter Streifenwagen wurde hinzugezogen.

Der Mann musste fixiert werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Der 42-Jährige muss sich jetzt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

Böhse Ostern mit den Kneipenterroristen im Roxy Concerts Flensburg feiern

(CIS-intern) – Ursprünglich 1998 als Deutschlands dienstälteste Böhse Onkelz Coverband gegründet haben sich die Kneipenterroristen allein in den letzten drei Jahren mit über 300 Konzerten, vor weit mehr als einer viertel Million begeisterten Fans, einen Ruf als legendäre Party Band erspielt. Egal ob mit eigenen Songs, Böhse Onkelz Cover Programm […]