BPOL-FL: Aggressiver Mann schließt sich in Zugtoilette ein und leistet Widerstand

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 23.30 Uhr wurden
Bundespolizisten zu einem Einsatz im Zug von Kiel nach Neumünster
gerufen. Offensichtlich hatte eine Zugbegleiterin Ärger mit einem
Reisenden und bat um polizeiliche Unterstützung.

Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster nahmen sich die
Beamten des Vorfalls an. Ein Mann hatte sich in der Zugtoilette
eingeschlossen und hatte sich aggressiv gegenüber der
Bahnmitarbeiterin verhalten. Auch gegenüber den Bundespolizisten
verhielt der 22-Jährige sich aggressiv. Er musste mit Handschellen
fixiert werden.

Er muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Jugendlicher beleidigt Bahnmitarbeiter und greift Bundespolizisten an

Elmshorn (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr hatten Bundespolizisten einen Einsatz im Elmshorner Bahnhof. Ein Jugendlicher hatte zwei Bahnmitarbeiter beleidigt und sollte des Bahnhofs verwiesen werden.   Die Beamten wollten eine Anzeige wegen Beleidigung aufnehmen. Kurz vor der Wache griff der 15-Jährige plötzlich die Bundespolizisten an. Er musste mit […]