BPOL-FL: FL – Bundespolizei verhaftet gesuchten Bulgaren am Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Heute Mittag kontrollierten Bundespolizisten im Flensburger
Bahnhof einen jungen Mann. Dieser wies sich mit einer bulgarischen
Identitätskarte aus. Die Beamten stellten jedoch bei der fahndungsmäßigen
Abfrage fest, dass gegen den 26-jährigen Bulgaren ein Haftbefehl bestand. Die
Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Unterschlagung.

Die Bundespolizisten verhafteten den Mann und nahmen ihn mit zur Dienststelle.

Dort wurde ihm die Gelegenheit gegeben die festgelegte Geldstrafe in Höhe von
373,50 Euro zu begleichen. Da er das Geld nicht aufbringen konnte wurde er in
die Flensburger JVA eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten 30 Tage.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4503846
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: FL - 36-jähriger Betrüger führte bei Festnahme Teleskopschlagstock mit sich

Flensburg (ots) – Gestern Mittag gegen 14:00 Uhr wurde ein 36-jähriger Flensburger mit seinem PKW im Stadtgebiet durch eine Bundespolizeistreife gestoppt. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des Fahrers kam heraus, dass dieser durch die Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl wegen Betruges gesucht wurde und noch 300 Euro Geldstrafe offen hatte. Er wurde durch […]