BPOL-FL: Ägypter ohne Fahrschein versteckt sich in Zugtoilette

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.15 Uhr wurden Bundespolizisten zu einer Personalienfeststellung im Zug von Hamburg nach Neumünster gerufen. Ein Zugbegleiter hatte eine Person, die sich in der Zugtoilette eingeschlossen hatte ohne Fahrschein angetroffen.

Es erfolgte eine Identitätsfeststellung bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster durch die Bundespolizisten. Der 16-jährige Ägypter muss nun mit einer Strafanzeige wegen Erschleichen von Leistungen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg: Körperverletzung mit Messer

Flensburg (ots) – Am Sonntagabend (22.07.18) kam es in der Flensburger Neustadt zu einem Streit, der in einer Auseinandersetzung mit drei leicht verletzten Personen endete. Zwei Personen erlitten oberflächliche Schnittverletzungen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Gegen 22:50 Uhr wurde der Einsatzleitstelle über den Notruf mitgeteilt, dass in Höhe Schwedengang […]