BPOL-FL: 12-Jährige “Ausreißerin” im Bahnhof festgestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag wurde die Bundespolizei über ein vermisstes Kind informiert, welches mit dem Zug in Richtung Neumünster unterwegs sei.

Die Beamten konnten auf dem Bahnsteig auch ein junges Mädchen, auf die die Personenbeschreibung passte, feststellen. Sie wurde in Obhut genommen.

Auf Befragen gab die 12-Jährige an, aus einer Kinder- und Jugendeinrichtung aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde weggelaufen zu sein. Es lag bereits eine Vermißtenmeldung vor. Sie wurde der Einrichtung zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Aggressive Räuber flüchten nach Pfeffersprayattacke und kehren später zurück, Ladendetektiv wird leicht verletzt - ein Tatverdächtiger festgenommen

Flensburg (ots) – Montagnachmittag, 22.06.2015, kam es zu zwei versuchten räuberischen Diebstählen auf ein Geschäft in der Holmpassage, zwei Detektive wurden dabei leicht verletzt. Gegen 15:55 Uhr beobachtete ein Ladendetektiv drei junge Männer, die mit zwei Hartschalenkoffern das Geschäft verlassen wollten, ohne zu bezahlen. Der Detektiv stellte die drei zur […]