HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Wie ticken Jugendliche?“ – Infoabend mit Rap-Untermalung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Wie ticken Jugendliche?“ – Infoabend mit Rap-Untermalung
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Offene Kinder- und Jugendarbeit ist ein kostbarer Bestandteil der lokalen Bildungslandschaft und der sozialen Infrastruktur vor Ort. Die zwanglosen und kostenfreien Angebote in den Jugendzentren geben jungen Menschen Unterstützung außerhalb von Familie und Schule und helfen Ausgrenzung oder Benachteiligungen abzubauen sowie Integration zu fördern.
Um die Jugendzentren, Angebote und Projekte der offenen Jugendarbeit für Kinder, Jugendliche, Eltern und auch Verantwortliche transparenter zu machen, wurde am letzten Freitag die landesweite “Woche der offenen Kinder- und Jugendarbeit” eingeläutet, die nun noch bis zum 27. April fortgesetzt wird.

Auch das Kinder- und Jugendbüro Stadt Flensburg ist an der Woche beteiligt und veranstaltet in diesem Rahmen u.a. den Informationsabend “Wie ticken Jugendliche?”, der am Mittwoch, den 24. April um 19:00 Uhr in der Bürgerhalle des Rathauses stattfindet.

An diesem Abend stellt Frau Maria Nesselrath, Referentin der Sinus-Akademie Berlin, eine Studie über Lebenswelten von Jugendlichen vor.

14- bis 17-jährige haben in dieser Studie ihre Wertvorstellungen und Einstellungen zu Themen wie Schule und Berufswünsche, Glaube, Engagement und Medien beschrieben. Sie schildern ihre Art zu leben, ihre Hoffnungen und Ängste. Bei dem Vortrag werden die Unterschiede innerhalb einzelner Gruppen anhand von Musikinteressen und Freizeitverhalten dargestellt und Eindrücke aus den Wohnwelten der befragten Jugendlichen gezeigt.

Musikalisch wird die Veranstaltung von dem Rapper MC Robsen untermalt, der sich in seinen Texten kritisch mit der Rolle der Jugendlichen in der heutigen Gesellschaft beschäftigt. Der Eintritt ist frei.
Die Stadt würde sich über zahlreiche interessierte Besucher freuen und bittet daher um Bekanntgabe des Termins. Auch Vertreter der Presse sind selbsverständlich herzlich willkomen!

Stadt Flensburg