HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten aus Wirtschaft, FH und Uni findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Wirtschaft.

Prof. Dr. Gerhard Paul aus Flensburg stellt das erste Soundbuch vor

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Prof. Dr. Gerhard Paul aus Flensburg stellt das erste Soundbuch vor
Bewerte bitte diesen Beitrag

soundjahrhundert(CIS-intern) – Aus dem Grammophontrichter des Titelbildes steigt neben Straßenlärm und Handyklingeltönen das markante Kopfmotiv aus Beethovens 5. Symphonie auf. Nach 1940 wurde es von der BBC als Erkennungszeichen ihrer deutschsprachigen Sendungen „Hier ist England! Hier ist England!“ verwendet. Längst zählt das Intro der BBC zu den Tönen des 20. Jahrhunderts.

Neben den Bildern beginnt die Geschichtswissenschaft derzeit die Klänge der Geschichte zu entdecken und das 20. Jahrhundert zunehmend als audio-visuelles Zeitalter zu begreifen. Wegbereiter eines neuen Verständnisses von Geschichte ist seit Jahren der Flensburger Historiker Prof. Dr. Gerhard Paul. Nach den Bildern der Geschichte hat er sich nun den Sound des vergangenen Jahrhunderts vorgenommen. Zusammen mit dem Literaturwissenschaftler Dr. Ralph Schock, Leiter der Literaturabteilung des Saarländischen Rundfunks, hat er bei der Bundeszentrale für politische Bildung soeben das europaweit erste Soundbuch zur Geschichte des 20. Jahrhunderts veröffentlicht. Für Professor Paul ist es das aufwändigste und teuerste Buch, das er bislang produziert hat.

Das multimediale Buch im Großformat rekonstruiert und analysiert in 100 Aufsätzen auf knapp mehr als 600 Seiten die unterschiedlichen Klangwelten zwischen den Medienrevolutionen des beginnenden und des endenden 20. Jahrhunderts. Themen sind u. a. Klang- und Geräuschveränderungen im öffentlichen Raum, die Geschichte verschiedenen Aufzeichnungsmedien und Tonträger, Hits und „Ohrwürmer“, Popmusik und politische Kampflieder, Jingles und Soundtracks in Radio, Film und Fernsehen, außerdem herausragende Radiomeldungen und Rundfunkreportagen sowie musikalische Schlüsselwerke der Moderne und epochale Filme. Illustriert ist der Band mit etwa 600, zumeist farbigen Abbildungen, viele von ihnen nur selten publiziert. Außerdem enthält das Buch mehrere hundert Hinweise auf Tonquellen im World Wide Web.

Unter der Federführung von Professor Paul haben an dem Band 80 Autoren aus 12 Ländern und 15 Wissenschafts- und Berufsfeldern, angefangen bei Geschichts-, Musik-, Politik-, Kultur-, Medienwissenschaftlern, über Germanisten, Anglisten bis hin zu Kommunikationswissenschaftlern, Juristen, Wirtschaftsingenieuren, Fernseh- und Rundfunkjournalisten sowie ein Stab von Redakteuren und Rechercheuren gearbeitet.

Dem Buch beigefügt ist eine DVD mit 90 ausgesuchten und nur selten gehörten Originaltönen wie eine Ansprache Kaiser Wilhelm II. von 1904, eine Aufnahme von den Schlachtfeldern des Ersten Weltkrieges, eine Klangreportage aus Berlin um 1930, eine während eines deutschen Angriffs auf London 1940 entstandene Livereportage für den Rundfunk, der Karnevalschlager „Wir sind die Eingeborenen aus Trizonesien“ als der heimlichen Nationalhymne der Westdeutschen um 1950, Aufnahmen von Kampfrufen der Studentenbewegung der 1960er Jahre bis hin zu Geräuschaufzeichnungen des stillgelegten Berliner Flughafens Tempelhof aus dem Jahr 2012.

Außerdem enthält die DVD noch einmal das ganze Buch als elektronische Datei mit Suchfunktionen, wichtigen Links sowie barrierefreien Texten für Sehbehinderte.

Das Buch ist ab sofort für 7 Euro bei der Bundeszentrale für politische Bildung (info(at)bpb.de) zu beziehen. Und wer es mag, kann sich über die Website der Bundeszentrale kostenlos das BBC-Intro „Hier ist England!“ als Klingelton für sein Handy herunterladen.

Gerhard Paul/Ralph Schock (Hrsg.): Sound des Jahrhunderts. Geräusche, Töne, Stimmen – 1889 bis heute, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2013.
http://www.bpb.de/shop/buecher/zeitbilder/170341/sound-des-jahrhunderts

Dazu gibt es auch den passenden Klingelton fürs Handy

PM: UNI Flensburg


Widget not in any sidebars
Aktuelle Aktionen hier im Online-Magazin!

Für Besucher:

Wähle die NO-Music-Video-Charts und gewinne CDs! Zur Abstimmung!

Voting Beiträge, Firmen und Locations

Ab sofort befindet sich bei allen Beiträgen oberhalb des Artikels die Möglichkeit, den Beitrag zu bevoten. Und im Verzeichnis von A-Z können ausgewählte Einträge ebenfalls bewertet werden. Sogar mit schriftlicher Bewertung!

Achtet auf die Sternchen.

Für Firmen und Locations :

Neue Kunden finden, Stammkunden glücklich machen!

Bietet Euren Kunden hier im Online-Magazin mit einem Eintrag in das A-Z Verzeichnis

Rabatt-Gutscheine zum ausdrucken an. INFOS