POL-FL: Tarp – Überholmanöver mit Folgen, BAB 7 Höhe Tarp FR Norden voll gesperrt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Tarp – Überholmanöver mit Folgen, BAB 7 Höhe Tarp FR Norden voll gesperrt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Tarp (ots) – Freitagnachmittag, 17.01.14, gegen 14:18 Uhr, eilten alarmierte von der Kooperativen Regionalleitstelle koordinierte Rettungskräfte zur BAB 7 AS Tarp, nachdem es hier in Fahrtrichtung Norden zum Unfall zwischen einem LKW mit Anhänger und einem PKW kam.

Ersten Erkenntnissen zur Folge scherte der PKW beim Überholen aus, geriet ins Schlingern und kollidierte dabei mit dem LKW-Anhänger-Gespann.

Durch das Ausweich- und Kollisionsmanäver kam der LKW mit Anhänger quer zur Fahrtrichtung über beide Fahrstreifen zum Stehen. Der PKW wurde stark beschädigt.

Beide Insassen im LKW und die Insassen des PKW wurden vor Ort bereits von Rettungssanitätern erstversorgt. Rettungswagen brachten den leicht Verletzten LKW-Fahrer und einen leicht Verletzten PKW-Insassen in ein Krankenhaus. Das genaue Ausmaß der Verletzungen ist noch nicht bekannt.

Für die Dauer der Bergungs- und Rettungsarbeiten war die BAB 7 in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der AS Tarp abgeleitet.

Mehrere Streifenwagen benachbarter Polizeidienststellen waren im Einsatz. Beide Unfallfahrzeuge mussten mit Abschleppunternehmen geborgen werden und waren nicht mehr fahrbereit.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.