POL-FL: St. Peter- Ording – 26-jähriger nach Intoxikation auf der Intensivstation

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: St. Peter- Ording – 26-jähriger nach Intoxikation auf der Intensivstation
Bewerte bitte diesen Beitrag

St. Peter- Ording (ots) – Mittwochabend, 22.01.14, gegen 19:00 Uhr, eilten Beamte von der Polizeistation St. Peter- Ording zur Unterstützung des Sozial-Psychiatrischen-Dienstes in den Strandweg. Hier sollte ein 26- jähriger in die Fachklinik eingewiesen werden.

Vor Ort trafen die Beamten auf den 26- jährige der halluzinierte, stark stimmungsschwankend und aggressiv war. Offenbar hatte der junge Mann eine dafür ursächliche Substanz in Kombination mit anderen Drogen konsumiert.

Der junge Mann leistete gegen die Maßnahmen der Beamten erheblichen Widerstand. Er trat um sich und drohte mit einem Messer. Nur durch Anwendung einfacher körperlicher Gewalt, war es möglich ihn zu fixieren und auf die Intensivstation des Krankenhauses zu verbringen. Dem besonnenen und zielstrebigen Handeln der Beamten ist es zu verdanken, dass alle Beteiligten unverletzt blieben.

In seiner Wohnung wurden frei herumliegende Betäubungsmittel in Form von weißem Pulver, diverse Tabletten und andere Substanzen gefunden.

Diese wurden durch die Polizeibeamten sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.