POL-FL: Nachmeldung zu folgender OTS vom 16.01.14:Schleswig: Raubüberfall auf Team Tankstelle in Schleswig, St. Jürgen geklärt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Nachmeldung zu folgender OTS vom 16.01.14:Schleswig: Raubüberfall auf Team Tankstelle in Schleswig, St. Jürgen geklärt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Schleswig (ots) – Wie bereits berichtet wurde am 14.01.2014, kurz vor 22.00 Uhr, ein bewaffneter Raubüberfall durch einen Einzeltäter auf die Schleswiger Team Tankstelle, im Gewerbegebiet St. Jürgen, verübt.

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen und Hinweisen aus der Bevölkerung kristallisierte sich ein Tatverdacht gegen einen 22-jährigen Mann aus dem Schleswiger Stadtteil Friedrichsberg heraus. Die Hinweise aus der Bevölkerung erfolgten insbesondere aufgrund der hiesigen Presseveröffentlichung nach dem 14.01.2014.

Gegen den 22-jährigen Deutschen Staatsbürger wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg ein Durchsuchungsbeschluss erlassen. Dieser Durchsuchungsbeschluss wurde am 20.01.2014, nachmittags, durch Kieler Spezialkräfte (SEK) und Beamten der Kripo Schleswig vollstreckt.

Die vier in der Wohnung anwesenden Personen wurden vorläufig festgenommen. Unter ihnen befand sich auch der Tatverdächtige zum Tankstellenraub.

Zwei weitere junge Männer wurden nach Personalienfeststellung und Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bei der vierten Person handelte es sich um einen ebenfalls 22-jährigen Deutschen, der per Haftbefehl gesucht wurde. Er hatte noch eine Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 10 Monaten, ebenfalls wegen Raubdelikten, in der Justizvollzugsanstalt Flensburg offen. Er wurde der JVA Flensburg zugeführt.

In der Wohnung des Tatverdächtigen konnten Beweismittel und geringe Mengen Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der 22-jährige Tankstellenräuber wurde auf hiesiger Dienststelle erkennungsdienstlich behandelt und vernommen.

Er legte ein umfassendes Geständnis ab.

Da der Tatverdächtige bislang nicht einschlägig vorbestraft ist und keine Haftgründe vorlagen, wurde der Tatverdächtige nach Beendigung der gegen ihn durchgeführten Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Flensburg auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.