POL-FL: Harrislee: Festnahme nach Einbrüchen in Supermarkt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Harrislee (ots) – Am Sonntagabend (27.12.20) wurden in Harrislee zwei Männer festgenommen, die zuvor zweimal in einen Supermarkt in der Alten Zollstraße eingebrochen waren. Bereits am Nachmittag drangen die Beschuldigten gegen 14:40 Uhr in den Markt ein und entwendeten Tabakwaren. Sie konnten zunächst unerkannt flüchten. Am Abend kehrten sie gegen 20:30 Uhr zurück und verschafften sich erneut Zutritt in den Verkaufsraum. Zeugen des Einbruchs benachrichtigten die Polizei.

Diese nahm die beiden Verdächtigen in Tatortnähe fest. Es handelte sich um zwei polizeibekannte Männer (43 und 58 Jahre alt), die als Motivation ihrer Taten die Finanzierung ihrer Drogensucht angaben. Aufgrund seiner strafrechtlichen Vorerkenntnisse wurde der 43-Jährige am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft wegen Wiederholungsgefahr anordnete.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4800953 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Eckernförde - Unbekannte randalieren im Bahnhof Eckernförde - Bundespolizei sucht Zeugen (FOTO)

Eckernförde (ots) – Am Montag (28.12.2020) stellte eine Streife der Bundespolizei fest, dass es im Bahnhof Eckernförde zu nicht unerheblichen Sachbeschädigungen gekommen ist.   Bis dato unbekannte Täter müssen im Zeitraum vom 24.12. bis zum 28.12.2020 derart randaliert haben, dass es innerhalb und außerhalb des Gebäudes zu massiven Beschädigungen gekommen […]