POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach Böllerschäden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach Böllerschäden
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Seit Montagabend, 24.11.14, 22:00 Uhr, kam es im Flensburger Stadtgebiet zu mehreren Knallgeräuschen, in deren Folge Beamte vom 1. Polizeirevier an drei verschiedenen Tatorten eingesetzt waren:

Gegen 22:00 Uhr alarmierten Anwohner die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf, nachdem man im Bereich Mühlenholz in Flensburg außergewöhnliche Knallgeräusche wahrgenommen hatte. Die Beamten stellten in unmittelbarer Umgebung an einem Haus zwei zersprungene Glasscheiben fest. Sie fanden Rückstände von illegaler Pyrotechnik.

Wenig später, gegen 00:30 Uhr, kam es zu einem ähnlichen Einsatz in der Schleswiger Straße in Flensburg. Hier meldeten Anwohner mehrere Knallgeräusche in Höhe des alten Baumarktgebäudes. Schäden konnten die Beamten bislang nicht feststellen.

Gegen 01:15 Uhr warf man illegale Pyrotechnik durch ein offenes Fenster einer Tankstelle in der Mürwiker Straße in Flensburg, wobei durch die Detonation in den Räumlichkeiten ein Zeitungsbehälter beschädigt wurde. Die Tankstelle war in Betrieb.

Verletzt wurde bei den Taten ersten Erkenntnissen zur Folge niemand. Es entstand entsprechender Sachschaden.

Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei.

Der Umgang mit legalen pyrotechnischen Gegenständen, wie zugelassenen Knallkörpern der Klasse 2, ist außerhalb der Regelungen über Silvester und Neujahr und ohne Ausnahmegenehmigung nach der Sprengstoffverordnung verboten und gefährlich! Der Umgang mit illegaler Pyrotechnik, insbesondere aus dem Ausland stammende und ungeprüfte Feuerwerkskörper mit unberechenbarer, zumeist starker Explosionswirkung, sind gefährlich und auch an Silvester verboten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.