POL-FL: Flensburg – Einbrecher verschreckt schlafendes Mädchen: Berauschter 32-jähriger nach Festnahme im Busch auf Wache eingeschlafen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Einbrecher verschreckt schlafendes Mädchen: Berauschter 32-jähriger nach Festnahme im Busch auf Wache eingeschlafen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Donnerstagabend, 07.08.14, gegen 22:50 Uhr, verschaffte sich ein unbekannter Mann durch ein Fenster gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung im Mehrfamilienhaus in der Mittelstraße in Flensburg. Ein hier schlafendes Mädchen wurde dabei aufgeschreckt. Zwei Besucher der Familie, ein 41-jähriger und ein 24-jähriger Zeuge, hielten den Einbrecher auf und im Fensterrahmen fest.

Der Täter konnte sich jedoch befreien und flüchten. Man alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf.

Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg konnten den gut beschriebenen Tatverdächtigen in unmittelbarer Umgebung sofort stellen. Er hatte sich zuvor vor den Augen der Beamten auf seiner Flucht erfolglos in einem Gebüsch versteckt.

Sie nahmen den 32-jährigen fest. Der Mann war stark alkoholisiert. Er hatte über 2,8 Promille Atemalkohol und wirkte zunehmend träge.

Auf der Wache schlief der Tatverdächtige, die weiteren Maßnahmen erwartend, ein.

Ermittler der Kriminalpolizei behandelten den 32-jährigen erkennungsdienstlich und sicherten Spuren. Der Einbrecher wurde wegen zunehmender hilfloser Lage im Polizeigewahrsam untergebracht und dort später wieder entlassen.

Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchten Wohnungseinbruchdiebstahls zu verantworten haben und für die Kosten des Einsatzes, insbesondere die Unterbringung im Polizeigewahrsam, aufkommen müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.