POL-FL: Flensburg – Brandgefährich – Im Bett geraucht – Polizei und Feuerwehr mussten anrücken!

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Der Mieter einer Wohnung in der Kappelner Straße sorgte heute um kurz vor 9 Uhr für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Der Mann war mit seiner Zigarette in der Hand im Bett eingeschlafen. Die Matratze fing Feuer. Glücklicherweise wachte der Mann auf und konnte seine Matratze in der Dusche löschen. Durch die starke Rauchentwicklung in der Wohnung wurden von einem aufmerksamen Mitbürger die Rettungskräfte alarmiert. Die Straße musste zum Teil gesperrt werden. Der Verursacher blieb unverletzt. Hoffentlich hat er daraus gelernt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Kupfermühle - Ausweisloser alkoholisierter (2,87 Prom) Somalier an Bundespolizei übergeben

Kupfermühle / B 200 (ots) – Gestern Mittag wurde im Rahmen der dänischen Grenzkontrollen ein Somalier, der ausweislos war, an die Bundespolizei übergeben. Zwecks Identitätsfestellung wurde der Mann mit zur Dienststelle genommen. Dort stellten die Beamten fest, dass der Somalier stark alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,87 […]