POL-FL: Flensburg B200- Lastwagen mit 20 Tonnen Cola drohte die Böschung hinunter zu stürzen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg B200- Lastwagen mit 20 Tonnen Cola drohte die Böschung hinunter zu stürzen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Mittwochabend, 26.02.14, gegen 17:05 Uhr, kam es auf der B200 zwischen der Abfahrt Rude und Zentrum in Fahrtrichtung Nord, zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Lkw (40 Tonnen) in die Leitplanken fuhr.

Ein 30- jähriger Lkw Fahrer aus Polen fuhr aus bisher ungeklärten Gründen in die Leitplanken auf der B200. Sein Lkw war geladen mit 20 Tonnen Cola. Dieser drohte die vier Meter Böschung hinunter zu stürzen und wurde lediglich noch durch die Leitplanken gehalten.

Polizeibeamte des 1. Polizeireviers Flensburg sicherten die Unfallstelle und nahmen den Unfall auf.

Nur durch ein Spezialunternehmen konnte der Lkw geborgen werden. Hierzu musste die B200 für fast drei Stunden voll gesperrt werden.

Der 30- jährige Fahrer blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.