POL-FL: Flensburg – 26- jähriger “rauschte” mit seinem Golf in eine Baustelle

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Donnerstagnacht, 27.02.14, gegen 02:30 Uhr, kam es im Bereich einer Baustelle in der Mürwiker Straße in Flensburg zu einem Unfall bei dem ein VW Golf von der Fahrbahn abkam und erst 100 Meter weiter zum Stehen kam.

Der VW Golf hatte in der Baustelle eine Barke umgefahren und schlidderte anschließend etwa 100 Meter weiter, bis er zum Stehen kam halb auf der Fahrbahn und einer Bushaltestelle.

Die durch die Kooperative Regionalleistelle eingesetzten Polizeibeamten des 1. Polizeireviers Flensburg fanden den erheblich beschädigten VW Golf verlassen und verschlossen vor. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.0000EUR.

Aufmerksame Zeugen hatten telefonisch eine Fahrerbeschreibung mitgeteilt, so dass die Beamten im Nahbereich fahndeten.

Eine Streifenwagenbesatzung traf auf diese Person, der auch der Halter des VW Golfs ist und erheblich alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,93.

Anfänglich leugnete der 26- jährige Halter die Fahrt verstrickte sich aber in Widersprüche und gab die Tat dann doch zu.

Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt und es blieb lediglich bei dem Sachschaden an seinem VW Golf.

Der 26-jährige wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrerflucht zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

Nun aber gucken! Jetzt kommt das Mitmach-Portal für ein klimaneutrales Flensburg 2050

(CIS-intern) – Im Rahmen eines Forschungsprojektes der Universität Kiel wurde ein neuartiges online-Portal für Städte in Schleswig-Holstein entwickelt, das für eine aktive Bürgerbeteiligung im Bereich des lokalen Klima-schutzes genutzt werden kann. Vorteilhaft ist die Zeitersparnis bei der Ideenentwicklung, da ein persönliches Treffen in Arbeitsgruppen ent-fällt. Aufgrund des hohen Engagements im […]