BPOL-FL: Deutsch-dänische Streife stellt ausgeschriebenes Motorrad fest

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) –

Heute Morgen gegen 11.00 Uhr kontrollierte die deutsch-dänische Streife (Landespolizei, Bundespolizei, dänische Polizei) einen VW Transporter mit norwegischen Kennzeichen auf dem Rasthof Scandinavienpark in Handewitt. Der Fahrer wies sich mit norwegischen Dokumenten aus.

Die Beamten ließen den Laderaum öffnen und entdeckten ein hochwertiges Motorrad (siehe Bild). Das Motorrad war im Schengener Information wegen Diebstahl/Unterschlagung zur Fahndung ausgeschrieben. Da der Verdacht einer Straftat vorlag, wurden Erkundigungen über das gemeinsame Zentrum in Padborg eingeholt.

Es stellte sich heraus, dass der 38-jährige norwegische Fahrer das Motorrad nach Norwegen “zurückholen” sollte, weil der deutsche Käufer seine Raten nicht bezahlt hatte.

Somit konnte die Fahndung gelöscht werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Gelegenheit macht Diebe / Mehrere KFZ-Aufbrüche im Stadtgebiet/ Polizei sucht Zeugen vom Parkplatz in der Marienhölzung

Flensburg/Glücksburg (ots) – Seit dem 27.10.18 konnte die Kripo Flensburg 16 Pkw Aufbrüche in Flensburg und drei in Glücksburg verzeichnen. Ob die Pkw-Aufbrüche von ein und demselben Täter begangen wurden ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Sicher ist, dass bei allen Taten Wertgegenstände sichtbar im Fahrzeug lagen. In diesem Zusammenhang weist […]