Phänomenta Flensburg: Phänomentale Filmspuren

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Im Rahmen des Filmprojektes “Phänomentale Mobile Movies” findet am 08. Juli 2012 die Ausstellung der Ergebnisse in der Phänomenta statt.
Das Projekt ist eine weitere Kooperation der Uni Flensburg mit der Phänomenta. Die Aufgabe der Studierenden des Bereichs Kunst und KSM war es, die Phänomenta als Thema eines handyspezifischen Kurzfilmes in Szene zu setzen.

Die Filmarbeit mit dem Handy führt zu Kameraeinstellungen und Blickwinkeln über die gewohnte Sehperspektive hinaus und ermöglicht dem Betrachter so überraschende Blicke auf die technischen Objekte.

Neben den eher experimentell ausgerichteten Filmstücken werden auch Clips mit klassischer Erzählstruktur gezeigt. So “führt” ein Filmbeitrag den Zuschauer durch die Stadt bis in die Phänomenta hinein. Ein anderer Film bringt dem Publikum die Phänomenta durch eine kinderfreundliche Inszenierung nah. Dieser Beitrag wird auch im so genannten Hugo Eckner Raum im Nordertor präsentiert werden.

Am Sonntag, den 8. Juli 2012 ab 12:00 Uhr werden die verschiedenen Arbeiten im Rahmen einer Vernissage im Eingangsbereich der Phänomenta vorgestellt.

8. Juli 2012
Phänomenta Flensburg
www.phaenomenta.com