POL-FL: Harrislee – Gleich drei Brände in einer Nacht, keine Verletzten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Harrislee (ots) – Am 03.12.15, um 21.30 Uhr, löste ein Brandmelder in einer betreuten Wohneinrichtung in der Hedwig-Marggraff-Straße in Harrislee einen Alarm aus. Eine Bewohnerin bemerkte daraufhin im Treppenhaus eine brennende Lichterkette und ein Plüschtier. Sie löschte das Feuer und ging von einem technischen Defekt aus. Zwei Stunden später brannte es dann gleich an zwei Stellen im Treppenhaus: ein Papierkorb im Erdgeschoß, sowie ein Stuhl im Obergeschoß. Auch diese Brände konnten von einem der Bewohner gelöscht werden. Wieder hatte ein Brandmelder die Mieter gewarnt. Nun wurde zu der bereits eingesetzten Polizei und Feuerwehr auch die Kriminalpolizei hinzugezogen, da man von Brandstiftung ausgehen konnte. Um 02.50 Uhr löste abermals ein Feuermelder aus und einer der Anwohner konnte erneut einen brennenden Stuhl entdecken und löschen. Da alle Brände rechtzeitig entdeckt wurden, ist glücklicherweise niemand verletzt worden. Ein Gebäudeschaden ist ebenfalls nicht entstanden.

Die Kriminalpolizei Flensburg ermittelt und bittet eventuelle Hinweisgeber und Zeugen sich unter folgende Rufnummer zu melden: 0461-484-0

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Einbrecher bei Rückkehr des Hausbewohners noch im Haus

Flensburg (ots) – Am 03.12.15, 19.45 Uhr, wurde im Venusbogen in Flensburg in eine Doppelhaushälfte eingebrochen. Der Hauseigentümer bemerkte bei seiner Rückkehr vor seinem Haus ein fremdes Fahrzeug und einen Mann, schenkte dieser Beobachtung aber zunächst keine Bedeutung . Als er sein Haus betrat, konnte er sofort erkennen, dass eingebrochen […]