POL-FL: Flensburg: Raub auf Rollstuhlfahrer – Zeugen gesucht!

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Montagabend (09.05.22) wurde an der Schiffbrücke in Flensburg ein Rollstuhlfahrer von mehreren Personen angesprochen. Ihm wurde die Geldbörse geraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

Das Opfer hielt sich gegen 20:30 Uhr im nördlichen Bereich der Schiffbrücke an der Hafenkante beim Parkplatz in Höhe Nordertor auf. Dort wurde er von ca. vier Personen angesprochen und gefragt, ob er Kleingeld habe. Nachdem er seine Geldbörse herausgeholt hatte, wurde er geschlagen und das Portemonnaie entrissen. Es handelt sich um ein schwarzes Kellnerportemonnaie aus Leder mit Bargeld und persönlichen Papieren. Die Täter flüchteten in Richtung Neustadt. Sie werden alle als ca. 30 Jahre alt mit schwarzen Haaren und dunkler Haut beschrieben. Alle trugen einen dunklen Mundschutz.

Wer den Raub beobachtet oder verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Flensburg zu wenden (Tel.: 0461 – 484 0).

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

Der Weg zum eigenen Führerschein

(Werbung) – Hat man das 18. Lebensjahr erreicht wünscht man sich endlich den eigenen Führerschein. Dieser hat etwas mit der eigenen Freiheit zu tun und ermöglicht jedem einzelnen deutlich mehr Mobilität. Es ist daher nicht selten, dass man schon vor dem 19. Lebensjahr damit beginnt, seinen Führerschein zu machen, um […]