POL-FL: Flensburg: Nach Fahndungsaufruf stellt sich Tatverdächtiger, der Pfefferspray im Bus gesprüht haben soll

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am gestrigen Mittwoch hat die Polizei ein
Fahndungsfoto eines mutmaßlichen Täters veröffentlicht, der im Mai
2018 in einem Linienbus in Flensburg Pfefferspray versprüht haben
soll. Der jugendliche Tatverdächtige hat sich heute gemeinsam mit
seiner Mutter bei der Kriminalpolizei gemeldet.

Die Ermittlungen zu dem damaligen Geschehen werden nun
fortgesetzt. Die Medien werden gebeten, das veröffentlichte Foto in
ihren Portalen zu löschen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg: Nach Überfall auf Busfahrer wird ein Fahrgast als Zeuge gesucht

Flensburg (ots) – Nach einem Überfall auf einen Busfahrer am vergangenen Freitagabend (22.02.19) wird der letzte Fahrgast gesucht, der die Buslinie 1569 (Handewitt – Flensburg) gegen 19:55 Uhr am Flensburger ZOB verlassen hat. Der ca. 25 – 30 Jahre alte Mann stieg in Handewitt/Haltestelle Amt in den Bus und war […]