POL-FL: A7 – Jalm: Lkw-Kontrollen im Norden

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
A7-Jalm (ots) – Im Rahmen der TISPOL-Kontrollwoche “Truck & Bus”
wurde eine für den Donnerstag (17.10.19) auf der A7 vorgesehene
Kontrolle des Schwerlastverkehrs wetterbedingt abgeändert. Geplant
war, den LKW-Verkehr in Richtung Süden auf den Parkplatz Jalmer Moor
zu leiten und dort zu kontrollieren. Aufgrund des starken Sprühregens
war durch die Gischt auf der Autobahn ein gefahrloses Anhalten der
Fahrzeuge nicht möglich, so dass die eingesetzten Beamtinnen und
Beamten in die mobile Kontrolle gingen. Rund um die Flensburger
Autobahnzufahrten wurden 24 LKW einer ganzheitlichen Kontrolle
unterzogen.

Besondere Schwerpunkte lagen auf der Überprüfung der Einhaltung
der Fahrpersonalvorschriften, der Kontrolle der ordnungsgemäßen
Ladung und deren Sicherung sowie der Zustand der Fahrzeuge.

Es wurden:

– elf Anzeigen wegen Verstöße gegen Fahrpersonalvorschriften

– eine Anzeige wegen mangelnder Ladungssicherung

– zwei Anzeigen Handybenutzung

– zwei Anzeigen nach dem Güterkraftverkehrsgesetz wegen fehlender,
bzw. mangelhafter Lizenz

– eine Anzeige Fahren ohne Fahrerlaubnis mit der Untersagung der
Weiterfahrt, Anlegen der Parkkralle,

gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg: Körperverletzung am ZOB - Zeugen gesucht - Polizei verstärkt Präsenz!

Flensburg (ots) – Am späten Donnerstagnachmittag (17.10.18) ist esgegen 18:00 Uhr zu einer Körperverletzung am Flensburger ZOB gekommen. Vor der Holmpassage soll nach ersten Erkenntnissen ein 15-jähriger Jugendlicher im Verlaufe eines Streites aus einer Personengruppe heraus von einem jungen Mann geschlagen worden sein. Ein 27-Jähriger, der zufällig auf die Situation […]