HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Jetzt anmelden: Sommerakademie Waves of Democracy – Beyond Borders

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

(CIS-intern) – Für die Sommerakademie “Waves of Democracy – Beyond Borders” vom 1. bis zum 7. Juli 2013 in Sønderborg sind noch Anmeldungen möglich. “Beyond borders”, eine internationale Sommerakademie vom 1.-7. Juli 2013 in Sønderborg (Dänemark) freut sich auf junge Interessierte zwischen 20 und 30 Jahren, die zusammen Herausforderungen und Lösungen für ein zukünftiges Europa er- und bearbeiten.

Die Akademie bildet dabei eine Plattform für Dialog, Networking den Austausch von Jugendlichen, Politikerinnen, Wissenschaftlern, Journalisten und Künstlerinnen um nachhaltige Lösungen für regionale Entwicklung zu finden, beginnend mit der Grenzregion Sønderjylland und Schleswig. Während der Woche werden verschiedene interaktive Methoden wie Panels, Expertengespräche, Workshops (u.a. Participatory Citizenship and Civil Dialogue, und Youth and Social Entrepreneurship) und Studienausflüge in die Umgebung als Inspiration dienen. Einen Programmentwurf gibt esauf wavesofdemocracy.org.

Die Arbeitssprache ist Englisch. Tagungsort ist der Campus der University of Southern Denmark in Sønderborg. Anmeldungen können noch über das Online-Formular eingereicht werden. Es fällt eine Teilnahmegebühr von 50 Euro an (inkl. Unterbringung), Reisekosten werden erstattet. Fragen rund um die Sommerakademie beantwortet Frau Christin Knüpfer, Mitglied des Orga-Teams:

Kontakt
Frau Christin Knüpfer
E-Mail: projectmanaging.sa2013@gmail.com
wavesofdemocracy.org

Schreibe einen Kommentar

Next Post

Live im Volksbad Erik Cohen & Aalkreih

(CIS-intern) – das Beste zum Schluß und dann ist Sommerpause im Volksbad: Kurze Rückblende, März Zwanzig/Dreizehn: Kiels ERIK COHEN tankt sich im Hamburger Knust durch sein 14 Songs umfassendes Hauptprogramm und bietet den gespannten Anwesenden nahezu vollkommen unbekanntes Klangmaterial. Trotzdem braucht er nur wenige Lieder, um das Publikum weitgehend in […]