HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Flensburger! Jetzt Daumen drücken für die Kulturhauptstadt Sønderborg

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

(CIS-intern) – 2017 wird Dänemark die Europäischen Kulturhauptstadt stellen. Am 24. August 2012 entscheidet eine internationale Jury, ob es Aarhus oder Sønderborg mit der Region Sønderjylland-Schleswig wird.

Auch wenn Sønderborg sehr viel kleiner ist, hat es richtig gute Chancen – denn Sønderborg bewirbt sich unter dem Titel „Countryside Metropolis“ mit seinem gesamten Umland auf dänischer und auf deutscher Seite. Also auch mit Flensburg!

Foto: Kulturbüro Flensburg / IHK
Ministerpräsident Torsten Albig (Mitte) hat seinen Daumen schon gedrückt!

Den zweiten Teil der schriftlichen Bewerbung kann man unter www.sonderborg2017.dk einsehen. Zur Zeit gibt es erst die Englische und die Dänische Version, aber in Kürze wird dann auch die deutsche Übersetzung zur Verfügung stehen.

Passend dazu hat sie die Rote Straße das Projekt “Daumen drücken” initiiert.

Bis zum 24. August werden Daumenabdrücke gesammelt – bunt und lustig, mit oder ohne Kommentare. Alle diese hoffentlich zahlreichen gedrückten Daumen für Sønderborg werden dann rechtzeitig zur Entscheidung als sichtbares, farbenfrohes Zeichen in der Roten Strasse präsentiert.
Noch bis zum 24. August kann man seinen Daumen für Sonderburg in vielen Geschäften der Roten Straße drücken!

http://www.sonderborg2017.dk/de/

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: https://blog.flensburg-szene.de – Flensburg-Szene Blog – Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Feuerwehr Flensburg - Gemeinsam stark im Ernstfall! - Sekunden können Leben retten

(CIS-intern) – Im Ernstfall können Sekunden manchmal über Leben und Tod entscheiden. Dann ist ein flexibles und vor allem schnelles Handeln im Rettungswesen unverzichtbar. Die Berufsfeuerwehr optimiert deshalb regelmäßig ihre Einsatzplanung für den Alarmfall – von der täglichen Gefahrenabwehr bis hin zu größeren Notfallereignissen wie z.B. Busunglücken mit potentiell vielen […]