BPOL-FL: Zwei Haftbefehle am Bahnhof vollstreckt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Bahnhof einen jungen Mann. Dieser wies sich mit einem syrischen Reisepass aus. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass gegen den 28-jährigen Syrer ein Haftbefehl vorlag und die Staatsanwaltschaft ihn wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz suchte. Er wurde verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert, da er die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 370,- Euro nicht begleichen konnte.

Gegen 23.15 Uhr wurde bei einer Kontrolle am Flensburger Bahnhof ein Mann festgestellt, der sich nicht ausweisen konnte. Es stellte sich heraus dass der 24-jährige Lette ebenfalls mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Steuerhinterziehung. Er hatte seine Haftstrafe nicht angetreten und war untergetaucht. Auch er konnte die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 463,50 Euro nicht begleichen und wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Schleswig - Raubüberfall auf Taxifahrer in Schleswig-Friedrichsberg geklärt

Schleswig (ots) – Die Tat wurde am 26.7.2014, gegen 03.30 Uhr, verübt. Unter Vorhalt einer Schusswaffe wurde der 41-jährige Taxifahrer aufgefordert, das Portmonee herauszugeben. Die Täter hatten sich zuvor maskiert und in einem Gebüsch versteckt gehalten. Das Opfer erkannte die bedrohliche Situation sofort, verriegelte das Taxi von innen und ergriff […]