BPOL-FL: Zusammenprall zwischen LKW und Lok – keine Verletzten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Landscheide/Nortorf (ots) – Heute Mittag gegen 12.00 Uhr kam es auf der Bahnstrecke Wilster nach Brunsbüttel zu einem Zusammenprall eines LKW mit einer Lok.

Der Unfall ereignete sich am unbeschrankten Bahnübergang Vierhöfe bei Landscheide.

Der 42.-jährige Fahrer befuhr den Bahnübergang als der Zug aus Wilster kam. Der Lokführer gab noch Achtungspfiffe ab und leitete eine Schnellbremsung ein, es kam jedoch zum Zusammenprall. Der LKW wurde im hinteren Bereich vom Zug erfasst. Es entstand hoher Sachschaden.

Glücklicherweise wurde der LKW-Fahrer nicht verletzt.

Vor Ort waren Beamte der Landes- und Bundespolizei, die Feuerwehren aus Nortorf, Wilster und St. Margarethen, ein Notarzt, der organisatorische Leiter Rettungsdienst sowie zwei Rettungswagen.

Die eingleisige Bahnstrecke ist derzeit noch für die Einsatzmaßnahmen gesperrt. Die Bundespolizei muss nun ermitteln, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bahnstrecke nach Unfall frei

Landscheide/Nortorf (ots) –  Am heutigen Tage war es zu einem Zusammenaprall zwischen einem Lastwagen und einer Lok auf der Bahnstrecke Wilster – Brunsbüttel gekommen. Vor Ort waren zahlreiche Einsatzkräfte.  Für die Einsatzmaßnahmen mußte die Bahnstrecke seit 12.05 Uhr gesperrt werden. Die Sperrung wurde gegen 14.50 Uhr wieder aufgehoben.  ++ In […]