BPOL-FL: NMS – Autofahrer überquert Bahnübergang trotz Rotlicht

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) –

Gestern Morgen gegen 07.30 Uhr fuhr ein Streifenwagen der Bundespolizei auf den Bahnübergang Stoverweg in Neumünster zu, als das Rotlicht leuchtete. Aus der Gegenrichtung kam den Beamten ein Skoda Superb entgegen, der stark beschleunigte und trotz Rotlicht den Bahnübergang noch überquerte.

Die Beamten wendeten und kontrollierten das Fahrzeug. Auf ihr Fehlverhalten angesprochen, gaben die beiden Insassen lediglich an, dass sie es eilig hatten um ein Auto in Hamburg zu kaufen. Sie waren sich offensichtlich nicht im Klaren, in welche Lebensgefahr sie sich begeben hatten.

Den 20-jährigen Fahrer erwartet jetzt ein Bußgeldverfahren (240,- Euro, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot).
Eine hinzugerufene Streife des 1. Polizeireviers stellte noch fest, dass für den PKW keine Versicherung bestand. Es lag somit ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz vor. Eine Strafanzeige wurde gefertigt, die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

Worauf man bei dem Kauf von Kerzen achten sollte

(Werbung) – Kerzen gibt es in zahlreichen Variationen. Teelichter, Stumpenkerzen oder auch hohe und besonders dünne Exemplare finde n immer wieder den Weg in die Haushalte. Das Licht, was von den Kerzen ausgeht, ist romantisch. Foto: pixabay.com / TerriC Gemütlichkeit gerade in den kalten Monaten ist bei vielen Menschen an […]