BPOL-FL: Mann will Zug nicht verlassen – Einlieferung Krankenhaus

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 03.00 Uhr wurde die
Bundespolizei zum Flensburger Bahnhof beordert. Eine Zugbegleiterin
hatte offensichtlich Schwierigkeiten mit einem Reisenden.

Die eingesetzte Streife stellte fest, dass der Zug in die
Abstellgruppe gefahren werden sollte und ein Mann den Zug nicht
verlassen wollte. E stellte sich heran, dass gegen den 75-Jährigen
fünf Aufenthaltsermittlungen verschiedener Staatsanwaltschaften
vorlagen.

Da der Mann plötzlich über Schmerzen in den Beinen klagte wurde
ein Rettungswagen alarmiert, der ihn ins Krankenhaus brachte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg - Vermisste 52-Jährige aufgefunden - Vielen Dank für die erfolgreiche Mithilfe!

Flensburg (ots) – Die seit letzter Woche Mittwoch (17.04.19) als vermisst gemeldete 52-Jährige aus Flensburg ist soeben in Flensburg aufgefunden worden. Aufmerksame Mitbürger hatten die Vermisstenmeldung gelesen und die Frau wiedererkannt. Sie wird nun medizinisch versorgt. Wir danken für die Mithilfe! Die Polizei bedankt sich außerdem bei den Medien und […]