BPOL-FL: Körperverletzung am Bahnhof – Bundespolizisten stellen Schlagstock sicher

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Am Samstagabend mussten Bundespolizisten einen Streit am Bahnhof schlichten. Zwei Männer hatten eine körperliche Auseinandersetzung. Die Beamten trennten die Kontrahenten. Es konnte ermittelt werden, dass ein 18-jähriger Deutscher einen 16-jährigen Syrer geschlagen hatte. Medizinische Hilfe wurde abgelehnt. Der 18-Jährige erhielt eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. 

Am Sonntagmorgen gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten abermals schlichtend eingreifen. Ein 44-Jähriger hatten einen jungen Mann geschlagen. 

Bei der Mitnahme zur Wache leistete dieser Widerstand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,64. Bei der Durchsuchung wurde ein Teleskopschlagstock gefunden. Diesen stellten die Bundespolizisten sicher. 

Der Mann muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: FL: Tatverdächtige nach Raubüberfällen auf Taxifahrer ermittelt - ein Jugendlicher in U-Haft

Flensburg (ots) – Am Samstag (19.05.18) wurden im Bereich “Fruerlundmühle” in Flensburg zwei Überfälle auf Taxifahrer begangen. Die Kriminalpolizei hatte in diesem Zusammenhang nach zwei Personen gefahndet. Beide konnten nun ermittelt werden. Ein 16 Jahre alter Jugendlicher, der für beide Taten verantwortlich gemacht wird, befindet sich bereits seit Freitag in […]