BPOL-FL: IZ – Bundespolizisten nehmen Tatverdächtigen nach Raubtat im Bahnhof fest

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Itzehoe (ots) –

Der junge Mann fiel den Polizisten in einem Zug auf, da er laut Personenbeschreibung des Opfers einen auffälligen, hellblauen Trainingsanzug trug.

Gestern am späten Nachmittag wurde durch einen bis dahin unbekannten Täter ein Raub in der Innenstadt von Itzehoe begangen. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung nach dem flüchtigen, mutmaßlichen Täter wurde auch die Bundespolizei mit eingebunden.

Gesucht wurde nach einer großen, männlichen Person mit kurzen, lockigen Haaren und einem auffälligen hellblauen Trainingsanzug.

Als die Bundespolizeistreife gegen 20.40 Uhr den Bahnhof Itzehoe auf Gleis 2 bestreifte, fiel den Beamten im abfahrbereiten Zug nach Elmshorn ein junger Mann mit hellblauem Trainingsanzug auf. Bei Bemerken der Polizeistreife versuchte er unauffällig in die Zugtoilette zu verschwinden.

Die Beamten konnten ihn daran hindern und aus dem Zug begleiten.
Zur weiteren Sachverhaltsklärung wurde der 15-jährige Junge an das Polizeirevier in Itzehoe übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Jugendlicher greift Bundespolizisten an - Messer sichergestellt

Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 07.00 Uhr wurden Bundespolizisten zu einer Personalienfeststellung in einem Zug im Bahnhof Neumünster gerufen. Ein Zugbegleiter hatte einen jungen Mann ohne Fahrkarte festgestellt. Nach Identitätsfeststellung auf der Dienststelle, es handelt sich um einen 17-jährigen Deutschen, wurde bei dem jugendlichen noch ein Messer aufgefunden. Dieses […]