BPOL-FL: Herrenloser Hund am Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) –

Heute Morgen gegen 07.45 Uhr erschien ein Reisender in der Dienststelle der Bundespolizei am Bahnhof. Er hatte einen kleinen Hund auf dem Vorplatz gesehen, als dieser offensichtlich orientierungslos beinahe angefahren wurde.

Er gab den Vierbeiner in die Obhut der Bundespolizisten. Da kein Halsband vorhanden war, telefonierten die Beamten andere Polizeidienststellen ab. Es lag jedoch keine Vermisstenanzeige vor.

Der kleine Hund wurde an eine Mitarbeiterin des Tierheimes Wasbek übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bulgare läuft an den Bahngleisen - Einsatz der Bundespolizei

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg nach Neumünster gerufen. Der Lokführer eines Güterzuges hatten eine Person an den Gleisen gesichtet und die Bundespolizei alarmiert. Der Triebfahrzeugführer des nachfolgenden Zuges hielt bei der Person an und nahm diese mit […]