BPOL-FL: Handewitt – Drei Haftbefehle vollstreckt – Bundespolizisten treffen “alten Bekannten”

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) –

Freitagnachmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei am Scandi-Park in Handewitt einen Mercedes Vito mit polnischen Kennzeichen. Der Fahrer wies sich ordnungsgemäß aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des 36-jährigen Polen, stellten die Beamten jedoch fest, dass sie einen “alten Bekannten” vor sich hatten.

Im August letzten Jahres hatte dieser Mann einen offenen Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Seine Freundin hatte damals die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 1388, Euro für ihn bezahlt.
Jetzt stellten die Bundespolizisten fest, dass der polnische Mann erneut mit Haftbefehl gesucht wurde. Diesmal wegen Steuerhinterziehung. Diesmal war das Strafmaß 3900,- Euro oder 130 Tage Ersatzfreiheitsstrafe. Er konnte das Geld aufbringen, sodass ihm die Haftstrafe erspart blieb.

Gegen 23.30 Uhr ebenfalls am Freitagabend wurde ein Mann aus Turkmenistan von der dänischen Polizei an die Bundespolizei übergeben. Gegen den 30-Jährigen lagen gleich zwei Haftbefehle vor. Wegen Diebstahlsdelikten hatte der Mann noch eine Restfreiheitsstrafe von 430 Tagen abzusitzen. Er wurde nach Verhaftung in die JVA Flensburg eingeliefert.

Nur 30 Minuten später, ebenfalls in Ellund, wurde nach Zurückweisung ein Mann aus Belarus überprüft. Er hatte vier Fahndungsnotierungen (Haftbefehle) offen. Da der 38-Jährige die Geldstrafen nicht bezahlen konnte wurde auch er in die Flensburger JVA eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Alkoholisierter Mann raucht im Zug und zerschlägt Zugscheibe mit Faust (FOTO)

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 22.00 Uhr wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Kiel gerufen. Es gab Ärger mit einem Reisenden, der offensichtlich eine Scheibe zerschlagen hatte. Bei Ankunft des Zuges standen schon vier Bundespolizisten auf dem Bahnsteig und konnten den Verursacher auch im Bistrowagen […]