BPOL-FL: Graffiti am Zug – Tatverdächtige mit Spraydosen festgestellt – Gaspistole sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Pinneberg (ots) –

 

Gestern Abend gegen 23.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem
Einsatz im Bahnhof Pinneberg gerufen. Offensichtlich waren Sprayer in
der Abstellgruppe vom Zugpersonal gesehen worden. 

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte auch in
Tatortnähe ein Fahrzeug feststellen. Bei den vier Insassen wurden
diverse Taschen mit Spraydosen und Leitern im Kofferraum gefunden.
Auch wurde an einem Zug der Nordbahn ein frisches Graffiti
ausgemacht. 

Im Fahrzeug entdeckten die Bundespolizisten unter dem Sitz noch
eine geladene Schreckschusspistole. 

Die mehr als 70 Spraydosen und die Pistole wurden sichergestellt.
Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde gefertigt. 

Ob die vier Männer im Alter von 18 bis 37 Jahren für die Tat
verantwortlich sind, müssen die weiteren Ermittlungen der
Bundespolizei ergeben. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg: Busfahrer überfallen - Fahrgäste als Zeugen gesucht

Flensburg (ots) – Nach einem Überfall auf einen Busfahrer in Flensburg am Samstagmorgen (22.12.18) gegen 03:05 Uhr werden vier Fahrgäste als Zeugen gesucht. Ein Mann hat dem Busfahrer geholfen und den Täter aus dem Bus befördert.   Die Tat ereignete sich im Nachtbus “N1” an der Haltestelle “Neumarkt”. Ein Mann […]