BPOL-FL: Gesuchter bulgarischer “Schwarzfahrer” verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 23.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster einen Mann. Dieser wies sich mit bulgarischen Dokumenten aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den 37-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft sucht ihn wegen “Schwarzfahrens”. Er wurde verhaftet.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 173,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Neumünster eingeliefert. Dort wird er jetzt die nächsten 10 Tage als Ersatzfreiheitsstrafe verbringen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Knall am Bahnhof - Kaninchen ohne Waffenschein gejagt

Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr hörten Beamte der Bundespolizei laute Knallgeräusche am Flensburger Bahnhof. Auch wurden sie von Reisenden darauf angesprochen. Die Beamten konnten 100m entfernt vom Bahnhof auf einem Privatgelände einen Mann feststellen, der mit einem Gewehr auf Kaninchen geschossen hatte. Die Bundespolizisten befragten den Mann. […]