BPOL-FL: Frage zur Führerscheinumschreibung: Bundespolizei stellt gefälschte Fahrerlaubnis fest

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Kupfermühle (ots) – Gestern Vormittag überwachte eine Streife der Bundespolizei den Einreiseverkehr am ehemaligen Grenzübergang Kupfermühle (B 200). Der Fahrer eines abgestellten BMW wandte sich an die Beamten und fragte, wie und wo er seinen lettischen Führerschein umschreiben lassen kann. Pech für ihn, die Bundespolizisten erkannten sofort dass diese Fahrerlaubnis total gefälscht war. Des Weiteren fanden die Beamten heraus, dass dem 32-jährigen Deutschen die Fahrerlaubnis gerichtlich entzogen worden war, er somit nicht fahren durfte.

Damit konfrontiert, hüllte der Mann sich in Schweigen. Er muss sich nun wegen Urkundenfälschung verantworten. Der gefälschte Führerschein wurde sichergestellt.

Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Er wurde von einem Bekannten abgeholt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Kontrolle Bundespolizei: Messer griffbereit in Seitenablage

Lottorf BAB 7 (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Audi auf dem Autobahnparkplatz Lottorf. Der Mann stieg aus dem Fahrzeug, um sich zu legitimieren. Dabei entdeckten die Beamten ein Einhandmesser, welches griffbereit in der Seitenablage der Fahrertür lag. Da der Fahrer dieses Messer […]