BPOL-FL: FL – Mann mit Pfeil und Bogen im Bahnhof kontrolliert (FOTO)

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Gestern Nachmittag fiel Bundespolizisten bei der Bestreifung des Flensburger Bahnhofs ein Mann auf, der sein Fahrrad schob und Pfeil und Bogen dabei hatte.

Die Beamten kontrollierten den Mann. Der 51-jährige Däne gab an, Pfeil und Bogen (siehe Bild) seien Spielzeug, welches er für seinen Sohn in Flensburg gekauft hatte.

Bei der Durchsuchung stellten die Bundespolizisten noch zwei “scharfe” Patronen in einer Zigarettenschachtel und einen Nothammer fest. Die Patronen hätte er gefunden, den Nothammer aus einem dänischen Zug entwendet.

An seinem Fahrrad war noch ein angespitzter Speer befestigt. Dieser entpuppte sich als zwei Meter langer Messstab.

Die Bundespolizisten stellten den Messstab, die Patronen und den Nothammer sicher. Die angespitzten Pfeile und der Bogen wurden ihm belassen aber getrennt verstaut.

Dem 51-jährigen droht nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Harrislee - Taschenlampe entpuppt sich als Elektroschocker (FOTO)

Harrislee (ots) – Der Fahrzeughalter wusste angeblich nichts vom Vorhandensein des Elektroschockers, er hatte den Wagen anscheinend mit “Taschenlampe” gekauft. Gestern in den Abendstunden wurde eine Bundespolizeistreife in Harrislee auf einen schwarzen, Heider 5er BMW aufmerksam.Am Steuer saß der 37-jährige Besitzer des PKWs, der sich ordnungsgemäß ausweisen konnte. Bei der […]