BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet mehrfach gesuchten Dieb

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg (ots) – Dienstagabend gegen 22:30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen jungen Mann im Bahnhof Flensburg. Dieser konnte sich nicht ausweisen und auch die Verständigung bereitete Schwierigkeiten. Auf der Dienststelle wurde dann ermittelt, dass es sich um einen 19-jährigen Marokkaner handelte, der unbekannt ins Ausland verzogen war und somit auch kein Aufenthaltsrecht in Deutschland mehr besitzt. Dies kam zur Anzeige. Gleichzeitig kam heraus, dass der unter sechs weiteren Personalien bekannte Mann, mit zwei Haftbefehlen verschiedener Staatsanwaltschaften wegen Einbruchsdiebstahls und besonders schweren Fall des Diebstahls gesucht wurde.

Nach Vorführung beim zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Flensburg bestätigte dieser die Untersuchungshaft und der junge Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4620800 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Nach Einschleichdiebstählen bei Tatverdächtigem Schlüssel aufgefunden - Wer erkennt seinen Schlüsselbund wieder?

Kropp/Groß Rheide (ots) – In Groß Rheide und in Kropp wurden in den letzten Wochen zehn Einschleichdiebstähle begangen, die nun einem 23-Jährigen aus dem Bereich zugeordnet werden können. Teilweise hat der Tatverdächtige Fahrräder aus Garagen oder Carports gestohlen. Er hat aber auch gezielt nach Haustürschlüsseln Ausschau gehalten, die teilweise noch […]