HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten aus Wirtschaft, FH und Uni findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Wirtschaft.

UNI Flensburg – Türkische Delegation verschafft sich einen Überblick

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Reinhart_Kibar(CIS-intern) – Sie sind füreinander keine Unbekannten: Schon seit vielen Jahren arbeiten die Universität Flensburg und die Çukurova-Universität im türkischen Adana im Rahmen des Hochschulprogramms der Europäischen Union, ERASMUS, gut zusammen. Inwieweit diese Zusammenarbeit vertieft und weiterentwickelt werden könnte, war Gegenstand des Besuches einer Delegation der südtürkischen Partneruniversität. Vom 4. bis zum 6.12. machten sich Mustafa Kibar, Rektor der Universität Çukurova, Prof. Dr. Harun Arikan, Direktor des International Office, sowie Prof. Dr. Mehmet Çelik von der Fakultät für Fischerei einen Überblick über das Studien- und Lehrangebot sowie die Forschungsschwerpunkte am Hochschulcampus Flensburg.

Prof. Dr. Werner Reinhart, Präsident der Universität Flensburg, betonte, dass der Glaube an Europa beide Universitäten vereine. Außerdem seien die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei traditionell eng. Prof. Dr. Mustafa Kibar, Rektor der Çukurova-Universität, bekundete sein Interesse an einer strategischen Partnerschaft, die über den kulturellen Austausch im Rahmen von ERASMUS hinausgehe.

Foto: Prof. Dr. Werner Reinhart, Universität Flensburg, und Prof. Dr. Mustafa Kibar, Rektor der Çukurova-Universität. (Bildquelle: Hilke Nissen)

Allerdings belastet ein generelles Problem auch den lebendigen Studierenden- und Dozentinnen-Austausch zwischen der Türkei und Deutschland: Immer wieder können Visa in den ausländischen Vertretungen nicht rechtzeitig zu Semesterbeginn beantragt werden. Die Landesrektorenkonferenz Schleswig-Holstein hat Bundesaußenminister Westerwelle auf diesen Missstand bereits im Sommer 2013 in einem Brief hingewiesen.

Beide Universitäten haben nach dem Treffen die Absicht erklärt, eine Kooperation auf Studiengangsebene wohlwollend durch die betreffenden Fächer prüfen zu lassen. Derzeit wird eine solche Kooperation vor allem im postgradualen Bereich in den Studiengängen European Studies, International Management und im Bereich „Kultur und Kommunikation“ als möglich erachtet. Darüber hinaus wird die Einrichtung einer türkischen DAAD-Professur an der Universität Flensburg angestrebt.

PM: UNI Flensburg

Das gefällt mir! Da like ich doch auch jetzt schon gerne! Danbke!


Weitere Infos im Unternehmensprofil