POL-FL: Twedt – Fußgänger wollte Kradfahrerin maßregeln die verunfallte

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Twedt – Fußgänger wollte Kradfahrerin maßregeln die verunfallte
Bewerte bitte diesen Beitrag

Twedt (SL) (ots) – Sonntagnachmittag, 06.07.14, gegen 15:00 Uhr, kam es in der Straße Grumby in Twedt zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Fußgänger eine junge Kradfahrerin versuchte zu maßregeln.

Eine 19- jährige war auf ihrem Kleinkraftrad und zwei Freunden in Twedt unterwegs. Sie bemerkt eine männliche Person, die plötzlich und unerwartet auf die Fahrbahn lief und nach ihr griff. Sie konnte ihm nur durch ein Ausweichmanöver entkommen.

Er folgte ihr zu Fuß weiter, woraufhin die 19- jährige es mit der Angst zu tun bekam und nur noch in den Rückspiegel schaute. Sie konnte dadurch nicht mehr auf die Fahrbahn achten und kam nach rechts ab und stürzte in das angrenzende Buschwerk. Dabei verletzt sie sich am linken Arm, Schulter, Knie und Hand. Sie musste sich anschließend in ärztliche Behandlung begeben. Es entstand ein Sachschaden an ihrem Kleinkraftrad von 1500EUR.

Der unbekannte Mann, eine weitere männliche Personen und eine Frau kamen auf die 19- jährige zugelaufen und redeten auf sie ein, dass sie zu schnell gefahren sei und sie nur aus diesem Grund verunfallt sei. Beiläufig wurde nach Hilfe für die 19- jährige gefragt, was diese jedoch ablehnte, da sie unter Schock stand.

Die männliche Person konnte die 19- jährige wie folgt beschreiben: ca. 1,75- 1,80m groß, etwa 45- 50 Jahre alt, schlanke Statur, bekleidet mit einem grauen Muskel- T- Shirt und einer kurzen Jeans.

Zeugen und Beteiligte werden geben sich mit der Polizei in Schleswig unter Tel.: 04621/840 in Verbindung zu setzten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.