POL-FL: Flensburg – Verunfallter Radfahrer flüchtet vom Unfallort

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Verunfallter Radfahrer flüchtet vom Unfallort
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Montagmittag, 14.04.14, 12:00 Uhr, kam es im Einmündungsbereich der Batteriestraße in Flensburg zu einem Verkehrsunfall mit einem Radfahrer der anschließend flüchtete ohne Angaben zu seiner Person zu machen.

Der männliche Radfahrer fuhr auf dem linken Radweg die Apenrader Straße in Richtung Neustadt. Im Einmündungsbereich der Batteriestraße stand ein Lkw der auf die Apenrader Straße einbiegen wollte und warten musste.

Der Radfahrer umfuhr den Lkw und kollidierte mit einem nach rechts abbiegenden Ford Transit. Laut Aussage des 21- jährigen Ford- Fahrers prallte der Radfahrer heftig auf die Motorhaube und das Autodach.

Als die Beteiligten dem Radfahrer Erste Hilfe leisten wollten stand dieser auf und flüchtete zu Fuß in Richtung Werftstraße.

Die Zeugen konnten den Radfahrer wie folgt beschreiben: etwa 1,90m groß, kräftig gebaut, ca. 35 Jahre alt. Er war dunkel gekleidet und trug eine Wollmütze. Bei seinem Fahrrad handelte es sich um ein schwarzes Mountainbike.

An dem Ford Transit entstand ein Sachschaden von über 1000EUR.

Beamte vom 1. Polizeirevier sicherten Spuren und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen einer Verkehrsunfallflucht ein.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 bei der Polizeidirektion in Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.