POL-FL: Flensburg: versuchte Raubtaten mit drei Leichtverletzten

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg: versuchte Raubtaten mit drei Leichtverletzten
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – In der Nacht vom Samstag, 14.11.2015, auf den Sonntag, 15.11.2015, kam es zu zwei versuchten Raubtaten in Flensburg, bei denen drei Personen leicht verletzt wurden und vier Tatverdächtige ermittelt werden konnten.

Am Samstag, gegen 23.09 Uhr versuchte ein Unbekannter im Carlisle-Park am Flensburger Bahnhof einem 28jährigen Mann sein Smartphone zu entreißen. Als zwei weitere Personen hinzukamen, wurde der Handewitter in das Gesicht geschlagen. Die Täter ließen von ihrem Opfer ab und entkamen zunächst ohne Diebesgut. Der junge Mann musste leicht verletzt ein Krankenhaus aufsuchen. Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg konnten drei Männer im Alter von 18 bis 23 Jahren als Tatverdächtige feststellen.

Sonntag, gegen 04.35 Uhr, bedrängten drei Personen einen 28jährigen Flensburger in der Norderstraße und suchten in seiner Jacke sowie der Hose nach Wertgegenständen. Als ein weiterer 28jähriger Handewitter hinzukam, wurden beide geschlagen und getreten, im Anschluss flüchteten die Täter ohne Stehlgut. Die beiden jungen Männer wurden leicht verletzt. Im Rahmen der Fahndung nach den flüchtigen Tätern konnte eine Streife des 2. Polizeireviers Flensburg einen 17jährigen, algerischen Staatsbürger vorläufig festnehmen.

In beiden Fällen übernahm die Kriminalpolizei Flensburg die Ermittlungen wegen versuchten Raubes.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.