POL-FL: Flensburg – Gewerbsmäßige Langfinger in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Gewerbsmäßige Langfinger in Haft
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Nach mehreren Ladendiebstählen in Flensburg, Lübeck und Quickborn, bei denen man hochwertige Kleidungsstücke entwendete, befinden sich zwei Männer nun in Haft.

Die beiden Männer hatten vergangenen Donnerstag (01.12.2016) im Citti-Park in Flensburg versucht, Kleidungsstücke im Wert von über 1.000 Euro zu entwenden. Aufgrund einer ähnlichen Tat im Juni erkannte der Ladendetektiv die Personen wieder und verständigte die Polizei. Bereits damals entstand dem Geschäft durch den Diebstahl ein größerer finanzieller Schaden. Die damals noch unbekannten Tatverdächtigen arbeiteten arbeitsteilig mit einer präparierten Tasche und entkamen unerkannt.

Durch Ermittlungen der Kriminalpolizei Flensburg ergaben sich weitere versuchte und vollendete Taten in Quickborn und Lübeck 2015 sowie 2016. Auch hierbei entstand ein Schaden von mehreren 1.000 Euro.

Gegen sie wird wegen Bandendiebstahls und besonders schweren Fall des Diebstahls ermittelt. Die beiden rumänischen Staatsbürger sind ohne festen Wohnsitz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg wurden die 29 und 43 Jahre alten Männer dem Haftrichter vorgeführt, sie befinden sich in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.