POL-FL: Flensburg – Donnerstagmorgen: 44-jähriger nach Brand in Lebensgefahr

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Donnerstagmorgen: 44-jähriger nach Brand in Lebensgefahr
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Donnerstagmorgen, 19.06.14, gegen 02:15 Uhr, eilten alarmierte Rettungskräfte zu einem Mehrfamilienhaus auf dem Friesischen Berg in der Katharinenstraße in Flensburg, nachdem es hier aus bislang ungeklärter Ursache zur Brand des Dachstuhls kam.

Dabei wurden die Einwohner allesamt evakuiert.

Die Feuerwehr löschte den Brand schnell ab. Die Rettungskräfte fanden einen Bewohner im Haus nahe der Wohnungstür der brandbetroffenen Wohnung. Der 44-jährige befand sich in lebensbedrohlichem Zustand.

Ein Rettungswagen brachte den lebensgefährlich verletzten Flensburger in die Notaufnahme in ein Flensburger Krankenhaus.

Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg und der Bezirkskriminalinspektion Flensburg waren im Einsatz. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.