POL-FL: Flensburg – 33-jähriger sticht mit 2,88 Promille zu, 50-jähriger mit Kopfverletzungen im Krankenhaus

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – 33-jähriger sticht mit 2,88 Promille zu, 50-jähriger mit Kopfverletzungen im Krankenhaus
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Mittwochmittag, 18.06.14, gegen 11:25 Uhr, kam es in der Neustadt in Flensburg auf dem Gelände eines Discounters zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Flensburgern:

Mehreren Zeugenangaben zur Folge gerieten die Männer in einen Streit über Hunde, nachdem man zuvor mit mehreren Bekannten beisammen war. Der 50-jährige wandte sich ab, um eine weitere Eskalation zu vermeiden. Der 33-jährige schlug aber auf den älteren Flensburger ein und stach diesen dabei mit einem Messer in die Wange.

Die Kooperative Regionalleitstelle wurde alarmiert. Beamte vom 1. Polizeirevier stellten die Beteiligten und Zeugen und nahmen den aggressiven Tatverdächtigen fest. Der 33-jährige aus Russland stammende Flensburger hatte über 2,88 Promille Atemalkoholkonzentration und zu Beginn der Maßnahmen eine leere Wodkaflasche in der Hand.

Der 50-jährige war nur leicht alkoholisiert und wurde mit unbekannten Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Auch gegenüber den Beamten zeigte sich der 33-jährige stark stimmungsschwankend, aufbrausend und aggressiv. Sie fixierten den Mann und brachten ihn gegen seinen Willen zur Wache. Hierbei sperrte er sich permanent und spucke um sich.

Die Beamten stellten drei Messer sicher.

Auf richterliche Anordnung verbrachte der Flensburger die nächsten Stunden im Polizeigewahrsam. Hier sicherten die Beamten eine Blutprobe beim Aggressor.

Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu verantworten haben. Der genaue Tathergang ist noch unklar. Die Ermittlungen halten an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.