POL-FL: FL: Größere Schlägerei an der Schiffbrücke – drei Polizeibeamte verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: FL: Größere Schlägerei an der Schiffbrücke – drei Polizeibeamte verletzt
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Ein Streit in einer Diskothek an der Flensburger Schiffbrücke entwickelte sich am Sonntagmorgen (27.08.17) um kurz nach 06:00 Uhr zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der drei Polizeibeamte verletzt wurden.

Beim Eintreffen der ersten Beamten sahen sich diese einer Auseinandersetzung mit rund 50 Personen konfrontiert, die teils verbal als auch körperlich aufeinander einschlugen. Die Beamten versuchten, die Kontrahenten zu trennen und wurden dabei von einigen Beteiligten selbst attackiert. Zu ihrem eigenen Schutz mussten sie gegen einige Aggressoren Pfefferspray und den Schlagstock einsetzen. Zwei Polizeibeamte des 1. Polizeireviers wurden leicht, einer wurde schwer an der Schulter verletzt und ist derzeit nicht mehr dienstfähig.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte ursächlich für die Auseinandersetzung das zufällige Aufeinandertreffen mehrerer aggressiver Personen gewesen sein. In der Diskothek sollen zwei Personen in Streit geraten sein und wurden der Lokalität verwiesen. Davor befand sich eine Gruppe junger Männer, die ihrerseits nicht eingelassen worden sind, da auch sie aggressives Verhalten zeigten. Vor der Tür entwickelte sich sofort eine Schlägerei, an der sich weitere Personen beteiligten. Die Polizeikräfte hatten große Mühe, wieder Ruhe und Ordnung herzustellen.

Vier beteiligte Rädelsführer wurden dem Polizeigewahrsam zugeführt. Aufgrund der Unübersichtlichkeit am Einsatzort, konnten längst nicht von allen Beteiligten die Personalien festgestellt werden. Bei den bisher festgestellten neun Beschuldigten handelt es sich allesamt um Männer im Alter von 20 – 30 Jahren, die einen Migrationshintergrund haben. Teilweise sind die Beteiligten wegen anderer Aggressionsdelikte bekannt.

Zeugen und Hinweisgeber, insbesondere Personen, die das Geschehen fotografiert oder gefilmt haben, werden gebeten, sich mit dem Kommissariat 5 der BKI unter der Telefonnummer: 0461-484 0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.