Ichlinge – Vortrag von Dr. Stephan Valentin an der VHS Flensburg

Datum der Veranstaltung: 19. März 2013 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Am 19. März 2013 hält der Autor Dr. Stephan Valentin einen Vortrag zum Thema “Warum unsere Kinder keine Teamplayer sind – Gewaltprävention bei Kindern und Jugendlichen”. Dem anderen zuhören, ihn ausreden lassen, nicht dazwischenreden, seine eigenen Bedürfnisse zurückstecken — das fällt vielen Kindern schwer und in Schulen wird es immer mehr zum Problem, dass Kinder sich oft nur schwer an Regeln und Grenzen halten können. Gruppenarbeit entwickelt sich schnell zum einem Chaos, denn jeder will Recht haben. Das „Ich“ steht im Vordergrund. Und immer mehr Kinder ziehen PC spielen dem Spiel mit Gleichaltrigen vor. Viele Kinder haben ebenfalls große Schwierigkeiten, sich in den anderen hineinzuversetzen. Auch, weil es Ihnen von den Eltern nicht vermittelt wurde.

In meinem neuen Buch “Ichlinge” wird auf die Arbeit in Kitas und Schulen eingangen, wie wertvoll das Spielen mit Gleichaltrigen ist und wie positiv sich die Bindung zu Erziehern auf die Entwicklung des Kindes auswirken kann. Aber es wird auch angesprochen, wie viele Eltern unter dem heutigen Druck der Leistunsgesellschaft stehen und sich im Förderwahn befinden. Es wird ebenfalls verdeutlicht, wie stark Internet, Videogames und Facebook auf die Entwicklung der sozialen Kompetenzen bei Kindern einwirken.Jugendliche haben in den letzten zehn Jahren bereits 40% an ihrer Empathie verloren.

Das Buch hat auch einen aktuellen Anlass: der Vorfall in Holland, wo drei Jugendliche einen Mann getötet haben. Auch darauf geht “Ichlinge” ein und gibt Tipps zur Gewaltprävention bei Kindern und Jugendlichen, die nicht mehr fähig sind, sich in den Schmerz des anderen hineinzuversetzen.

Inhalt des Buches Ichlinge
Dem modernen Kind liegt der Begriff des Teamplayers oft fern – das liegt nicht zuletzt an den Werten, die unsere westliche Gesellschaft vermittelt. Heute ist kein Alter zu früh für den Fremdsprachen- und Musikunterricht. Wird keine Sonderbegabung festgestellt, wird so manches Elternpaar nervös. Der Konkurrenz- und Leistungsdruck überträgt sich auf die Kinder, und das Spielen, das zur Prägung des Gemeinschaftsgefühls so wichtig ist, tritt in den Hintergrund. Wie Rücksichtnahme, Toleranz und soziale Fähigkeiten sich bei Kindern richtig entwickeln und wie das optimale Miteinander entsteht, zeigt der erfahrene Kinderpsychologe Stephan Valentin. Das erste Team im Leben eines Kindes und damit die richtigen Vorbilder sollten die eigenen Eltern sein. In Kindergarten, Schule und Vereinen wird das Gemeinschaftsempfinden fortgesetzt und das Kind so auf ein erfolgreiches und glückliches Leben vorbereitet.

Dr. Dipl. Psych. Stephan Valentin hat Schauspiel und Psychologie studiert. Ehrenamtliche Einsätze führten ihn nach Bombay und an die Elfenbeinküste. Er führt eine kinderpsychologische Praxis in Paris und ist Autor von Elternratgebern und Romanen. Sein Werk „Vielfarben“ wurde mit dem Bettina-von-Arnim-Preis ausgezeichnet. Er lebt in Paris, München und Heidelberg.

19. März 2013 – 19 Uhr
VHS Flensburg (Flensburg Galerie)

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit von Flensburg-Szene. Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Flensburg!


Weitere Infos im Unternehmensprofil