BPOL-FL: Schlafender Mann ohne Fahrschein hat sieben Fahndungsnotierungen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Schlafender Mann ohne Fahrschein hat sieben Fahndungsnotierungen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 18.00 Uhr wurde die Bundespolizei in Neumünster vom Zugbegleiter eines Regionalzuges von Hamburg nach Kiel über eine schlafende Person ohne Fahrschein informiert. Nach Eintreffen im Bahnhof Neumünster konnten die Bundespolizisten den Mann auch schlafend im Einstiegsbereich des Zuges feststellen.

Er wurde aus dem Zug gebeten und auf der Dienststelle kamen bei der fahndungsmäßigen Überprüfung diverse Fahndungsnotierungen zum Vorschein. Der 38-Jährige hatte sieben Aufenthaltsermittlungen von verschiedenen Staatsanwaltschaften.

Die Wohnanschrift wurde in Erfahrung gebracht. Der Mann muss sich aber jetzt zusätzlich wegen Erschleichen von Leistungen verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.