BPOL-FL: Drei Jungen überschreiten Bahngleise – Zugverspätung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Drei Jungen überschreiten Bahngleise – Zugverspätung
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg Weiche (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr wurde die Bundespolizei über Kinder im Gleis auf der Bahnstrecke Flensburg – Neumünster informiert. Eine Hinweisgeberin hatte drei Jungen in Flensburg Weiche gesehen, wie sie die Gleise überschritten und die Bundespolizei alarmiert, die sofort die Bahnstrecke sperrte.

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte auch drei Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahren dort antreffen. Auf Befragen gaben sie zu, die Gleise ab Abkürzung genommen zu haben. Die Jungen waren sich offensichtlich nicht über die Lebensgefahr im Klaren, in die sie sich begeben hatten.

Sie wurden eindringlich über die Gefahren im Bahnbereich aufgeklärt und im Anschluss an die Eltern übergeben. Durch die Streckensperrung hatte eine Regionalbahn Verspätung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.