BPOL-FL: Bundespolizisten wecken gesuchten polnischen “Schwarzfahrer” im Bahnhof – Haft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Vormittag wurden Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Flensburg auf einen Mann aufmerksam, der liegend im Warteraum auf dem Bahnsteig lag. Sie weckten den Mann und überprüften seine Personalien. 

Es stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte den 34-jährigen Polen wegen “Schwarzfahren” (Erschleichen von Leistungen). 

Da er die festgelegte Geldstrafe von 470,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die JVA eingeliefert. Dort verbringt er jetzt die nächsten 40 Tage. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Verkehrsunfallflucht im Burgviertel/ Polizei sucht Zeugen

Flensburg (ots) – Am Sonntag (17.12.17), um 17.55 Uhr, wurde in der Burgstraße ein parkendes Fahrzeug angefahren. Der Verursacher flüchtete. Der Verursacher sei aus der Schloßstraße in die Burgstraße eingebogen und direkt in einen dort parkenden BMW gefahren. Er habe dann sein Fahrzeug zurückgesetzt und sei in Richtung Burgplatz davongefahren. […]